Rohrleger – Anlagenmontage (m/w)

Vollzeit, Industrieanlagenbau / Wien

Unser Auftraggeber ist im Bereich der Herstellung von Rohrleitungen und Stahlkonstruktionen tätig und zählt zu den führenden Unternehmen Österreichs im Industrieanlagenbau mit mehreren Niederlassungen in Österreich und Ungarn.  Zur Verstärkung des Teams suchen wir engagierte und versierte

Rohrleger und Anlagenmonteure (m/w)

für die Montage von Kesselhäusern und Warmwasserstationen im österreichschen Raum (Wien bis Tirol). Sie sollten über fundierte Schlosserkenntnisse verfügen und Berufserfahrung im Stahl- und Rohrleitungsbau mitbringen.

 

 

Ihre Aufgaben:

 

  • Durchführung von Schlosserarbeiten an Stahlbaukonstruktionen und deren Bauteilen
  • Selbständiges Arbeiten nach Plänen
  • Zusammenbau und Verlegung von Rohrleitungen
  • Stahlbaumontage: Selbständiges Arbeiten nach Fertigungs- und Montagezeichnungen

 

 

Ihr Profil:

 

  • Nachweislich erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Schlosser / Maschinenschlosser
  • Mehrjährige Erfahrung, vorzugsweise Kenntnisse im Bereich Stahlbau / Anlagenbau
  • Für diese Position sind gute Deutschkenntnisse zur Verständigung erforderlich
  • Hohe Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und eine selbstständige Arbeitsweise werden vorausgesetzt

 

Perspektiven:

 

  • Es erwartet Sie ein eigenverantwortliches Aufgabengebiet eingebunden in ein kollegiales und teamorientiertes Arbeitsumfeld eines renommierten, ständig wachsenden Unternehmens.
  • Geboten wird eine Dauerstelle mit Option zur Übernahme bzw. Direktanstellung.
  • Die Bezahlung erfolgt nach dem Kollektivvertrag Metallgewerbe und beträgt mindestens € 901,95 brutto zzgl. der gesetzlichen Aufwandsentschädigungen / Zulagen. Bereitschaft zur Überzahlung gebeben.

 

Sie verfügen über die gewünschte fachliche Qualifikation, suchen eine Dauerstelle, sind teamfähig und verfügen über eine selbständige Arbeitsweise!? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit aktuellem Foto an personal@flach-barfigo.at

 

 

Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
Als PDF herunterladen | Drucken