einer für alle
alle für einen

Richtlinien

Die Basis dieser Zusammenarbeit zwischen „Dienstnehmer-Beschäftiger-Überlasser“ bilden die jeweils gültige Fassung des Arbeitskräfteüberlassungsgesetzes (AÜG), der Angestelltenkollektivvertrag für Handwerk und Gewerbe in der Dienstleistung, in Information und Consulting bzw. der Arbeiterkollektivvertrag für das Gewerbe der Arbeitskräfteüberlassung einerseits und der jeweils anzuwendende Kollektivvertrag des Beschäftigers andererseits.


AÜG-NEU_Fassung vom 01.01.2013.pdf
AKÜ_Angestellte_Rahmenkollektivvertrag Handwerk und Gewerbe 2016.pdf
AKÜ_Arbeiter_Rahmenkollektivvertrag 2016.pdf